Nachgefragt: Von Curitiba nach São Paulo

Bernhard Beutler lebt in der 22-Millionen-Stadt São Paulo. Seit fünf Jahren ist er Direktor der zwei Schweizer Schulen Brasiliens - Curitiba und São Paulo.

Zuerst wohnte er in Curitiba, seit bald einem Jahr nun in São Paulo. In der «5. Schweiz» erzählt er aus seinem Alltag in der Weltstadt, von der Bedeutung des 1. Augusts in der Schweizer Gemeinde in Brasilien und davon, wie er seine Zukunft sieht.

Auf der ganzen Welt gibt es 17 Schweizer Schulen mit über 6000 Kindern. Die ersten Schulen wurden in Italien gegründet. Protestantische Deutschschweizer wollten für ihre Kinder eine konfessionell neutrale Schule mit Deutsch als Unterrichtssprache. Curitiba ist die jüngste der Schweizer Schulen - sie wurde 1980 gegründet. Die Schweizer Schule in Sao Paulo feiert nächstes Jahr ihr 45jähriges Jubiläum.

Gespielte Musik

Autor/in: Regula Rutz, Moderation: Yvonne Dünser