Pilot in der Serengeti

Felix Borner lebt seit fünf Jahren im Serengeti-Nationalpark. Er fliegt für die Frankfurter Zoologische Gesellschaft. Afrika ist so gross, dass Felix Borner nur mit dem zebragestreiften Kleinflugzeug in nützlicher Frist ans Ziel kommt.

Impressionen aus der Serengeti
Bildlegende: Impressionen aus der Serengeti zvg

Felix Borner liebt die afrikanische Weite, er hat als Kind schon 10 Jahre in Tansania gelebt. Er liebt es, von seinem Haus aus die Stimmen der Tiere zu hören: die Löwen, die Hyänen, die Gnus, die vorüberziehen. In der Schweiz wurde es ihm ein wenig zu eng, deshalb ging er nach seiner Ausbildung und nach den Jahren in Fotofachgeschäften wieder nach Afrika zurück. Doch auch hier gibt es Enge.

Felix Borner ist im Haus und im Auto oder Flugzeug gewissermassen «eingesperrt», ist es doch zu gefährlich, zu Fuss durch den Nationalpark zu gehen. Mühe bereiten Felix Borner die Korruption und die komplizierte und langwierige Bürokratie von Tansania. Und trotzdem hält ihn die Schönheit und das angenehme Klima - das ganze Jahr über 25 - 30 grad - dort.

 

Gespielte Musik

Redaktion: Yvonn Scherrer