Rauchige Hitze in Moskau

Als erster Angestellter der Schweizer Botschaft in Moskau hat auch Stefan Estermann die Auswirkungen der Wald- und Torfbrände rund um die russische Hauptstadt miterlebt.

Er und sein Team kümmern sich um eine möglichst gute Information der Schweizerinnen und Schweizer, die sich in der Region aufhalten.

Dabei staunt Stefan Estermann, wie relativ gelassen die 14 Millionen Menschen in der Hauptstadt mit der Katastrophe umgehen. Jedenfalls sind sich die Moskauerinnen und Moskauer an extreme Temperaturen sowohl im Sommer wie im Winter gewöhnt.

Stefan Estermann hingegen ist sehr froh, dass seine Frau und seine kleine Tochter zur Zeit nicht in Moskau sein müssen. Sie geniessen die Ferien in einer etwas kühleren Umgebung, nämlich in Ostböhmen. Und wenn alles gut geht, kann er ihnen in die Ferien nachfolgen und dort ebenfalls die Ruhe und gute Luft geniessen.

Gespielte Musik

Moderation: Yvonn Dünser, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler