Silvia und Franz Laffer besitzen eine Ranch in Kanada

«Horsefly», übersetzt Pferdebremse, so heisst die Gemeinde in der Cariboo-Region in British Columbia. Vor 26 Jahren liess sich dort die 6-köpfige Familie Laffer nieder. Ab und zu lassen sich da auch Bären und Pumas blicken, sagt Silvia Laffer: «Das gehört hier zum Leben auf dem Land mit dazu».

Franz und Silvia Laffer an einem festlichen Anlass.
Bildlegende: Silvia Laffer: «Es ist schön, wenn sich Paare auf unserer Ranch das Ja-Wort geben.» zVg

Die Ranch ist umgeben von Bergen, Wäldern und Wiesenlandschaften. Die rund 70 Kühe auf der Ranch leben auch bei Minustemperaturen draussen, sagt Silvia Laffer: «Denen macht das nichts aus, sie tragen ein dickes Fell und werden im Winter gut durchgefüttert». Silvia Laffer ist ein Tausendsassa und braucht die Abwechslung im Alltag. Nicht nur die Kühe und Pferde müssen versorgt werden. Die ehemalige Metzgersfamilie verarbeitet Fleisch für Nachbarn und Jäger aus der Umgebung.

Heiraten in der Scheune

Als die Tochter unbedingt in der Scheune heiraten wollte, kam die Idee. Die Familie räumte die alte Scheune aus und richtete sie festlich ein. Seither finden immer wieder romantische Zeremonien statt: «Meine Tochter hat ihre Hochzeitsbilder auf Facebook gestellt. Es ist schön zu sehen, wenn sich Paare das Ja-Wort auf unserer Ranch geben.»

 

Gespielte Musik

Moderation: Regula Sager, Redaktion: Pascale Folke