Zwischen Verfall und Aufbruch: Kiev

Dominique Nadelhofer lebt seit einem knappen Jahr in der ukrainischen Hauptstadt Kiev. Er hat die Fussball-Europameisterschaft hautnah miterlebt.

Dominique Nadelhofer.
Bildlegende: Dominique Nadelhofer. zvg

An Kiev faszinieren Dominique Nadelhofer vor allem die Kontraste. Alt und Neu, Verfall und Aufbruch, Schlaglöcherstrassen und renovierte Strassen.

Durch die ukrainische Hauptstadt fliesst eindrucksvoll der mächtige Strom Dnjepr. Der junge Betriebsleiter fühlt sich in Kiev wohl, für ihn hat die Stadt etwas Exotisches.

Dank seiner Kenntnisse der russischen Sprache kommt er gut zurecht. In Kiev wird nämlich fast ausschliesslich Russisch gesprochen.

Gespielte Musik

Redaktion: Yvonn Scherrer