Jasper Engelhardt: «Ich habe gelernt, mich selbst loszulassen»

Jaspers Lebensstil gab in der ersten Staffel zu reden: Er holt sich sein Essen aus dem Müll. Im zweiten Jahr gewinnt Jasper mehr Selbstsicherheit. Er möchte unbedingt zum Film und sucht sich eine Schauspielagentur.

Jasper wurde 1994 geboren und wuchs in Deutschland nahe der Schweiz in Lörrach auf. Er ging auf eine Waldorf-Schule und machte eine Ausbildung zum Elektroniker. Jasper interessiert sich besonders für Film und Fernsehen und bemüht sich als erster der Klasse um die Aufnahme in die Kartei einer Schauspielagentur.

Zu reden gab in der ersten Staffel Jaspers Lebensstil. Er «containert», das heisst er zieht sein Essen aus dem Müll. Das gesparte Geld braucht er für die Studiengebühr, Zigaretten und Bier.

Sein zweites Studienjahr ist ein anstrengendes Auf und Ab, geprägt von grossem Arbeitseifer ausserhalb der Schule. Jasper rennt von einem Casting zum nächsten und spielt in mehreren Kurzfilmen mit. Auf der Bühne steht Jasper als Iachimo in «Cymbeline» von William Shakespeare.