Julian-Nico Tzschentke: «Ich werde nie zufrieden sein»

Julian-Nico ist ein beharrlicher Typ. An zehn Schauspielschulen sprach er vor, bis es an der Zürcher Hochschule der Künste klappte. Das Künstlerdasein birgt für ihn die Gefahr, die Realität aus den Augen zu verlieren. Zufriedenheit ist für für Julian-Nico kein erstrebenswertes Ziel.

Julian-Nico ist 1994 geboren und in Frankfurt am Main aufgewachsen. Bis 16 spielte er aktiv Fussball, heute bezeichnet er sich nur noch als grösster Fan von «Eintracht Frankfurt». Julian wollte nach der Schule direkt zum Theater. Er sprach an zehn Schauspielschulen vor, bevor es in Zürich klappte.

Auf der Bühne sucht er nach Freiheit und Anerkennung. Im zweiten Studienjahr spielt er «Don Carlos» von Friedrich Schiller und im Stück «Waisen» von Dennis Kelly.