Die Schweiz bauen: Viadukte Rhätische Bahn (6)

  • Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:15 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 1. Oktober 2014, 11:15 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 4. Oktober 2014, 10:40 Uhr, SRF 1
Video «Die Schweiz bauen: Viadukte Rhätische Bahn (6)» abspielen

Zu den respektvoll sanierten Viadukten der Rhätischen Bahn führt die sechste Folge der Fernsehserie «Die Schweiz bauen». Die Strecke mit ihren zahlreichen Viadukten und Tunnels zeigt den Mut und das grosse Können der damaligen Baumeister unter Ingenieur Robert Moser.

Ein Holländer, Willem-Jan Holsboer, war Ende des 19. Jahrhunderts Hauptinitiator für die Eisenbahnlinie Landquart-Davos, die erste Linie der Rhätischen Bahn. Baubeginn war im Juni 1888. Bereits 1890 war die Strecke fertig, und bis 1913 war das ganze Streckennetz dieser Schmalspurbahn fertiggestellt.

Allein die kühnen Leergerüste von Zimmermeister Richard Coray für die Steinbauten waren eigentliche Kunstwerke. Diese wohl spektakulärste Schmalspurbahn weltweit gehört seit 2008 zum Unesco-Welterbe. Die Steinviadukte sind nun nach 100 Jahren Betrieb zu sanieren. Die Renovation bei durchgehendem Bahnbetrieb stellt grosse technische und organisatorische Herausforderungen an Ingenieure und Bauleute. Bauingenieur Jürg Conzett zeigt Respekt vor dem Bestehenden und geht so klug wie umsichtig mit diesem einmaligen Bauerbe um.