2015 war das wärmste Jahr in der Schweiz!

Das vergangene Jahr wird in der Schweiz als wärmstes Jahr in die Annalen eingehen. Dennoch gab es grosse Unterschiede. In den Föhngebieten reichte es in der Regel nicht für Rekorde. Besonders warm war dagegen der Süden.

2015 war das wärmste Jahr seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen in der Schweiz in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Allerdings geht das Jahr nicht an allen Stationen als Rekordjahr in die Jahrbücher ein. Vor allem in den Föhnstälern wurden die Rekorde deutlich verpasst, war doch 2015 das Jahr mit ganz wenigen Föhnphasen. In Bad Ragaz reichte es nur für Platz 7, dort liegt nach wie vor das Jahr 2014 an der Spitze. Auch in Altdorf reichte es nur für Platz 7, in Glarus und Meiringen immerhin für Platz 3. Verantwortlich für den Gesamtrekord sind vor allem die Stationen auf der Alpensüdseite, in den Bündner Südtälern und im Engadin. In St. Maria im Münstertal war 2015 satte 0,4 Grad wärmer als die nächstfolgenden Jahre.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Mike La Marr, Redaktion: SRF METEO