Arktisches Meereis hat das Minimum erreicht

Immer im September erreicht das arktische Meereis sein Minimum, in der Regel Mitte Monat. In diesem Jahr wurde nach 2012 der zweittiefste Stand überhaupt verzeichnet.

Das arktische Meereis ist im September unter 4 Mio. Quadratkilometer gesunken. Das gab es bis jetzt erst einmal, nämlich im September 2012. Langezeit musste sogar befürchtet werden, dass in diesem Jahr ein neues absolutes Minimum verzeichnet würde. Bis Mitte August war die Eisbedeckung der Arktis geringer als zum gleichen Zeitpunkt 2012. Das weitere Abschmelzen des Meereises hat auch weitere Auswirkungen auf Fauna und Flora und lässt gleichzeitig die wirtschaftlichen Begehrlichkeiten steigen.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: SRF METEO