Arktisches Meereisminimum

Mitte September erreicht das arktische Meereis jeweils seine minimale Ausdehnung. In diesem Jahr beträgt sie ungefähr 4,3 Mio. Quadratkilometer. Damit liegt dieses Minimum deutlich hinter 2012 und 2016 zurück. Zusammen mit 2007 und 2015 entspricht es ungefähr Platz 3.

Momentan beträgt die Meereisfläche in der Arktis noch ungefähr 4,3 Mio. Quadratkilometer. Deutlich weniger Meereis hatte es nur in den Jahren 2012 und 2016. Die Abnahme des Meereises beträgt momentan etwa 14 Prozent pro Jahrzehnt. Auf Grund der weiteren Eisschmelze muss davon ausgegangen werden, dass etwa im Jahre 2040 der Nordpol im Sommer zum ersten Mal eisfrei sein wird.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO