Auf den Bergen zweitwärmster Sommer

Nach 2003 war es auf den Bergen der zweitwärmste Sommer. Dazu hat vor allem die erste Hitzewelle Ende Juni beigetragen, die auf den Bergen Höchsttemperaturen wie nie zuvor gebracht hat.

Im Flachland war der Sommer in den Jahren 2003 und 2015 eindeutig wärmer. Der aktuelle Sommer liegt auf Platz 3 bis 5, je nach Messstation auf gleicher Höhe wie die Sommermonate 2017 und 2018. Auf den Bergen war es dagegen so warm wie seit 2003 nicht mehr. Auf dem Säntis beträgt der Wärmeüberschuss mehr als 4 Grad im Vergleich zur Norm 1961 bis 1990.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO