Das gab's noch nie!

Kaum Schnee und Rekordtemperaturen: Die Summe der Wetterextreme nimmt zu. Das Einzelereignis ist meist durch ein besonderes Wetterphänomen erklärbar, die Gesamtheit der Rekorde legt aber den Schluss nahe, dass die allgemeine Erwärmung nun definitiv spürbar ist.

In den Alpen liegt kaum Schnee und von Tag zu Tag werden hohe, teils Rekordtemperaturen gemeldet. Die Phänomene hängen zusammen. Liegt kein Schnee in den Alpen, werden die aperen Berghänge durch die Sonneneinstrahlung viel mehr erwärmt. In der Nacht strahlen sie zusätzliche Wärme ab und tragen damit zur allgemeinen Erwärmung bei.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Christina Lang, Redaktion: SRF METEO