Frühling 2019: 1 Grad zu warm

Trotz allem: Der Frühling war im Vergleich zur Referenz der Jahre 1961 bis 1990 rund 1 Grad zu warm. Dabei spielte besonders der sehr warme März eine entscheidende Rolle.

Gefühlt war der Frühling eine kühle und trübe Angelegenheit. In der Realität sah das zum Teil anders aus. Der Frühling war im Vergleich zur klimatologisch relevanten Norm der Jahre 1961 bis 1990 rund 1 Grad zu warm. Obwohl der Mai deutlich zu kalt war, sorgte vor allem der März für einen massiven Temperaturüberschuss. Bei Niederschlag und Sonnenscheindauer gab es grosse Unterschiede.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Regi Sager, Redaktion: SRF METEO