Gerät die globale Erwärmung ins Stocken?

Der Winter 2012/2013 war kälter als üblich. Es stellt sich nun die Frage: Ist die globale Erwärmung gestoppt? Einiges deutet darauf hin. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts sind die Temperaturen weder in der Schweiz noch weltweit weiter gestiegen.

Aus meteorologischer Sicht hat am Freitag, dem 1. März, der Frühling angefangen. Dies nach einem langen und harten Winter. In der Schweiz war der Winter 0,1 bis 0,2 Grad kälter als der Referenzwert der Jahre 1961 - 1990. Bereits zum sechsten Mal im 21. Jahrhundert war nun ein Winter zu kalt. Da drängt sich die Frage auf: Ist die globale Erwärmung kein Thema mehr?

Gemäss SRF-Meteorologe Felix Blumer stagnieren zurzeit die Temperaturen sowohl in der Schweiz, als auch weltweit auf hohem Niveau. Seit der Jahrhundertwende konnte kein eindeutiger Trend einer weiteren Temperaturzunahme mehr erkannt werden. Allerdings heisst dies bei weitem nicht, dass der Temperaturanstieg nun definitv gestoppt sei.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: SRF METEO