Immer noch unterdurchschnittlich Schnee in den Alpen

Am vergangenen Wochenende fiel zwar ergiebig Schnee in den Alpen, es war aber nur die kalte Flocke auf den heissen Stein. Nur in den südlichen Walliser Tälern und im Engadin liegt durchschnittlich viel Schnee.

Am vergangenen Wochenende fiel zwar in der ganzen Schweiz viel Schnee, aber an vielen Orten sind die Mengen für Ende Januar immer noch deutlich unterdurchschnittlich. Das bedeutet aber bei weitem nicht, dass die Skibedingungen auf den Pisten nicht gut wären. Dank Kunstschnee sind viele Pisten in hervorragendem Zustand. Fakt ist aber auch, dass in den Wetterberichten nur die natürliche Schneemengen genannt werden. Zustandsberichte über die Kunstschneepisten gehören in den Verantwortlichkeitsbereich des Tourismus.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO