Immer wieder Sturm

Die Schweiz wurde in der vergangenen Woche immer wieder von starken Sturmwinden heimgesucht. Randtiefs waren primär für die extremen Böen verantwortlich.

In der vergangenen Woche lag ein Tiefdruckkomplex zunächst über den Britischen Inseln und später über Nordeuropa. Da ein Tief in der Regel von Westen nach Osten zieht und das Tief auf der Nordhalbkugel im Gegenuhrzeigersinn rotiert, wird die Strömung am Südrand verstärkt. Bildet sich in dieser heftigen Westströmung nochmals ein Randtief, das nicht nur in der stärksten Strömung des Haupttiefs mitzieht, sondern selber auch nochmals einen Drehimpuls auslöst, kommt es zu extremen Windgeschwindigkeiten. In dieser Woche konnten sich drei solcher Teiltiefs am Rande des Haupttiefs bilden, entsprechend gab es immer wieder heftige Böenspitzen.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: SRF METEO