Japan: Heftigster Taifun seit 25 Jahren

Am Dienstag traf Taifun "Jebi" die japanischen Inseln. Er gilt als stärkster Taifun seit dem Jahre 1993. An Land erreichte er einen Spitzenwert von 216 Kilometern pro Stunde.

Der pazifische Raum erlebt zurzeit eine extrem starke Taifunsaison. In dieser Woche wurde Japan schon zum vermehrten Male in diesem Jahr von einem Taifun getroffen. Insgesamt starben bis jetzt schon mehr als 200 Menschen allein in Japan an den Folgen der Taifune. Demgegenüber verläuft die Hurrikansaison in der Karibik sehr zahm. Im August 2018 wurde nicht ein einziger Hurrikan auf dem Atlantik registriert. Theoretische Meteorologen bringen dies in Zusammenhang mit dem Klimaphänomen "El Nino", das sich auf dem äquatorialen Pazifik erneut einstellt.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO