Sonnenbrandgefahr

In diesen Tagen ist die Sonnenbrandgefahr besonders gross. Einerseits steht die Sonne steil am Himmel, anderseits ist es nahezu wolkenlos. Verursacher eines Sonnenbrandes ist die UV-B-Strahlung.

In diesen Tagen ist die Sonnenstrahlung sehr gross, und entsprechend auch die Gefahr eines Sonnenbrandes. Massgebender Faktor für die Gefahr eines Sonnenbrandes ist vor allem die Position der Sonne. Je steiler sie einfällt, desto grösser ist das Risiko für einen Sonnenbrand. Entsprechend ist das Risiko am grössten zwischen 11 und 15 Uhr. Mit jedem Kilometer weiter nach Süden nimmt die Sonnenbrandgefahr ebenfalls zu. Ebenso steigt das Risiko mit steigender Meereshöhe, und last but not least steigt das Risiko auf einen Sonnenbrand auch, wenn man sich in reflektierendem Gelände befindet, also am Wasser, im Sand oder auf Schnee.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: SRF METEO