Stürmische Zeiten

Die heftigsten Stürme wüten bei uns im Winterhalbjahr. In den wärmeren Regionen treten sie dagegen vor allem im Sommer und Herbst auf. Was ist die Ursache für die unterschiedliche Sturmsaison?

Unsere Sturmtiefs leben vom Gegensatz von warmer Luft im Süden zu kalter Luft im Norden. Weil dieser Temperaturgegensatz im Winter am grössten ist, sind auch die Stürme im Winter am heftigsten. Die tropischen Wirbelstürme dagegen beziehen ihre Energie vom Wasserdampf über dem Meer. Weil im Sommer und Herbst die Meere am wärmsten sind, ist dann auch am meisten Wasserdampf vorhanden. Dementsprechend gibt es tropische Wirbelstürme wie z.B. Hurricanes vor allem im Sommer und Herbst.

Autor/in: Thomas Kleiber