Turbulente Wetterwoche

In der ersten Wochehälfte gab es wettermässig fast alles: Starkregen, Schnee, Sturm und auch grosse Wärme. Im Tessin gab es bis 24 Grad, im Norden maximal 19 Grad.

Am Montag wurde es im Norden, mit warmer Luft aus Spanien, stellenweise 19 Grad warm. Im Tessin wurden mit Nordföhn sogar 24,1 Grad erreicht. Danach kam die Kaltfront. Schnee fiel zum Teil bis ins Flachland, und es gab extreme Böen. Auf dem Bantiger und dem Napf wurden 171 Kilometer pro Stunde erreicht.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Monika Erni, Redaktion: SRF METEO