Das Coronavirus hat die Schweiz im Griff – von Chiasso bis Genf

Nach dem Tod einer am Corona-Virus erkrankten Patientin am Lausanner Universitätsspital ist in der Romandie die Verunsicherung gross. Veranstaltungen wie Schulreisen werden abgesagt. Weil auch die Tessiner zuhause bleiben, sind Einkaufszentren in Nord-Italien regelrechte Geisterstädte.

Zwei Mitarbeiterinnen des Universitätsspitals Lausanne rüsten sich für das Corona-Virus.
Bildlegende: Zwei Mitarbeiterinnen des Universitätsspitals Lausanne rüsten sich für das Corona-Virus. Keystone

Weitere Themen:

  • Schwangere sollen im Kanton Waadt entlastet werden bei den Gesundheitskosten.
  • Der Streit um den Wohnsitz des Bürgermeisters von Romont hat Konsequenzen.
  • Auf dem Tessiner Monte Verità wird bald das Rundgemälde von Elisàr von Kupffer wieder zu sehen sein.

Moderation: Teresa Delgado