Wie das Tessin und Genf Jugendliche zur Ausbildung zwingen wollen

In irgendeiner Form bis zum 18. Lebensjahr in Ausbildung sein. Das will die Tessiner Regierung den Jugendlichen im Kanton vorschreiben. Vorbild dafür ist der Kanton Genf. 

Das Bild zeigt Jugendlichein der Schule.
Bildlegende: Im Tessin sollen Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr in Ausbildung sein. Keystone

Weitere Themen: 

  • «Il signore del dialetto»: Der bekannte Tessiner Dialektforscher Franco Lurà wird ausgezeichnet. 
  • Genf führt Abgas-Sticker ein.
  • La Chaux-de-Fonds will lustig sein, aber nur wenige lachen.

Zu Gast sind Alain Arnaud vom Westschweizer Radio RTS und Gerhard Lob, freier Journalist im Tessin. 

Moderation: Raphaël Günther