Lüthi-Hannes

Video «Lüthi-Hannes» abspielen

Eine Explosion zerstört die Bubenträume des 14-jährigen Hans-Jakobs. Sein Vater Lüthi-Hannes will einen der Kummerbuben als Verdingbub zu sich holen, doch Mutter Kummer wehrt sich mit allen Kräften dagegen.

Lüthi-Hannes betreibt im Dorf eine Tankstelle und einen Autofriedhof. Sein Sohn, der 14-jährige Hans-Jakob, ist ein leidenschaftlicher Autobastler. Um eines seiner Werke zu vollenden, schwänzt er sogar die Schule. Eine Explosion setzt seinen Träumen jedoch ein jähes Ende, und so muss der Knabe noch einmal von vorne beginnen.

Lüthi-Hannes will unterdessen den versprochenen Kummerbuben als Verdingbuben zu sich holen. Mutter Kummer nimmt ihren ganzen Mut zusammen und versucht, ihre Söhne vor Lüthi zu schützen. Dieser verliert die Geduld. Benz und Bäbi Scheidegger, die Mieter des oberen Stock im Kummer-Häuschen, werden Zeugen des Vorfalls. Bäbi kann ihre Schadenfreude kaum verbergen, dass es der «Kummer-Bande» nun an den Kragen geht.