Clara Schumanns einziges Klaviertrio

Clara Schumann unternahm als gefeierte Klaviervirtuosin zahlreiche Tourneen durch ganz Europa. Zudem begann sie schon als junges Mädchen zu komponieren. Allerdings hinterliess sie nur wenige Werke.

Clara Schumann, ca. 1850.
Bildlegende: Clara Schumann, ca. 1850. <a href=http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Clara_Schumann_2.jpg target=_blank>Franz Seraph Hanfstaengl</a>

Ihr Klaviertrio in g-Moll op.17 schrieb Clara Schumann als 26-jährige. Sie war damals gerade mit dem vierten Kind schwanger und konnte deshalb nicht auf Konzertreise gehen - so entstand im Winter 1845 eines ihrer schönsten Kammermusikwerke. 

Über die verschiedenen Interpretationen des g-Moll-Trios diskutieren die Kontrabassistin und Pianistin Bettina Keller und die Hammerklavierspielerin Urte Lucht.

Moderation: Eva Oertle