Dietrich Fischer-Dieskau: Schuberts «Winterreise»

Kein zweiter Sänger hat den Liedgesang des 20. Jahrhunderts so geprägt wie Dietrich Fischer-Dieskau. Franz Schuberts «Winterreise» hat er rund ein halbes Dutzend Mal aufgenommen, über 30 Jahre hinweg und mit immer anderen Pianisten, die ihm eine neue Sichtweise auf die Musik geboten haben.

Das Resultat analysieren die Sängerin Barbara Martig-Tüller und der Musikkritiker Peter Hagmann.

(Erstausstrahlung am 23.5. 2005)

Autor/in: Roland Wächter