Domenico Scarlatti: Sonaten

Er muss sie sehr verehrt haben, die portugiesische Prinzessin Maria Barbara, die von Domenico Scarlatti täglich am Cembalo unterrichtet wurde und der er später, als sie Königin von Spanien wurde, sogar nach Madrid folgte.

Portrait einer Dame in üppigem Kleid mit Blumen in der Hand
Bildlegende: Maria Barbara von Portugal Wikimedia

Darüberhinaus komponiert ihr Domenico Scarlatti regelmässig kurze Stücke: Sonaten oder Essercizi genannt. 555 insgesamt. Und eines hübscher als das andere. Mal klingen sie nach spanischer Tanz- und Strassenmusik, mal geht er dabei bis an die Grenzen der Virtuosität, mal probiert er aus, wie weit sich die harmonische Kühnheit auf die Spitze treiben lässt.

Gäste von Gabriela Kaegi sind Thomas Leininger und See Siang Wong.

Erstausstrahlung: 19.01.15.

Redaktion: Gabriela Kaegi