Ludwig van Beethoven: Diabelli-Variationen op.120

Die Idee ist bestechend - und ist in Ansätzen oft wiederholt worden. Der rühriger Verleger Anton Diabelli bittet alle namhaften Komponisten um einen Beitrag, um eine Variationen über einen Walzer aus seiner eigenen Feder.

Als grosses Gemeinschaftswerk soll es in der jährlichen Publikation des Vaterländischen Künstlerverein erscheinen.

Schubert sagt zu, Cerny und Hummel und sogar der Erzherzog Rudolf liefern etwas ab - nur Beethoven mault, dass er keine Lust «auf Schusterflecke» habe. Dann aber, vier Jahre später, überrascht er: mit 33 Variationen über einen Walzer von Anton Diabelli.

Gäste von Gabriela Kaegi: Michael Kaufmann, Direktor der Hochschule Luzern, Abteilung Musik und See Siang Wong, Pianist.

Erstausstrahlung: 30.09.13

Redaktion: Gabriela Kaegi