Schumanns romantischer Liederkreis

Romantischer geht's nicht. In Schumanns berühmtem Liederkreis op. 39 nach Eichendorff rauschen Bäume und Bäche, küsst der Himmel die Erde in einer stillen Mondnacht.

Es ist eine Naturwelt zwischen Erwartung und Enttäuschung, in die uns dieser Zyklus entführt, Klavier und Singstimme sind dicht ineinander verwoben, die Lieder motivisch eng verzahnt.

Über vorwiegend neuere Aufnahmen diskutiert Lislot Frei mit der Musikjournalistin Martina Wohlthat und dem Sänger René Perler.