Der alte Mann und der Storch

Video «Der alte Mann und der Storch» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der Kroate Stjepan Vokic hat sein Herz an eine Storchendame verloren. Seit 24 Jahren kümmert sich der pensionierte Wittwer aufopferungsvoll um das Storchenweibchen Malena, das wegen einer Schussverletzung nicht mehr fliegen kann. Die Geschichte einer einzigartigen Freundschaft.

Die Save ist einer der wenigen mitteleuropäischen Flüsse, denen der Mensch noch kein Korsett aus Dämmen, Steinen und Beton verpasst hat. Seine Auen gelten als Juwel unter den europäischen Flusslandschaften. Das Herzstück dieser Schwemmlandschaft ist Lonsko polje, das Lonja-Feld. Ein Naturparadies in Kroatien in dem Seeadler, Schwarzstörche und Löffler ebenso in grosser Zahl zu Hause sind wie Graurinder, Wollschweine und Posavina-Pferde.

Der wahre Star dieser Gegend ist aber der Weissstorch. Er nistet hier in so grosser Anzahl, dass in manchen Dörfern mehr Störche als Menschen leben. Die schönen alten Holzhäuser tragen mindestens zwei Nester, einige sogar vier. Manche von ihnen sind über 20 Jahre alt und wiegen inzwischen mehr als 500 Kilogramm. Eine grosse Belastung für die alten Dächer. Doch die Menschen stören sich nicht daran. Sie lieben ihre Störche und tun alles, damit sie sich wohl fühlen und für reichlich Nachkommen sorgen.

Das ungewöhnlichste Beispiel dieses vertrauensvollen Verhältnisses ist die Freundschaft zwischen dem Storchenweibchen Malena und Stjepan Vokic. Vor 24 Jahren hat der Schulhausmeister aus Slavonski Broid das angeschossene Storchenweibchen gefunden, es versorgt und ins Herz geschlossen. Da der Vogel weder fliegen noch sich sein Futter selbst besorgen kann, ist er voll und ganz auf Stjepans Hilfe angewiesen.

Während Malenas Partner, der Storch Klepetan, jedes Jahr Ende August sein Nest verlässt, bleibt sie den Winter über bei Stjepan. Dann dreht sich bei Stjepan alles nur noch um Malena: Futter beschaffen, die Storchenfüsse waschen, als Abwechslung zum See fahren oder im Wohnzimmer gemeinsam Tierfilme anschauen. Der Film erzählt von einer einmaligen Freundschaft zwischen Mensch und Tier, von selbstloser Fürsorge und grenzenlosem Vertrauen.