Der Mensch in der Werkstatt

Video «Der Mensch in der Werkstatt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ein Blinder, der wieder sehen lernt, ein Querschnittgelähmter, der wieder geht, eine künstliche Hand, die Gegenstände nicht nur ergreifen, sondern auch fühlen kann: Was lange Zeit nur in den Träumen von Forschern und Menschen mit Einschränkungen existierte, wird langsam Wirklichkeit.

Ein Film von Matthieu Saintenac

Der Film «Der Mensch in der Werkstatt» berichtet aus Forschungslaboratorien, die daran arbeiten, das bis vor kurzem Undenkbare möglich zu machen und die Grenze zwischen Mensch und Maschine aufzuweichen. Über Hirnströme kann schon der blosse Gedanke künstliche Glieder bewegen – der technologische Fortschritt lässt gewisse Forscher bereits von Maschinenmenschen träumen, deren Körper nicht mehr altern und deren Glieder bei Bedarf ersetzt werden können.