Der Preis der Wahrheit – Whistleblowerinnen im Konflikt

  • Mittwoch, 9. Dezember 2015, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. Dezember 2015, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 10. Dezember 2015, 5:10 Uhr, SRF 1
    • Montag, 14. Dezember 2015, 11:15 Uhr, SRF 1
Video «Der Preis der Wahrheit – Whistleblowerinnen im Konflikt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als Whistleblowerinnen informierten sie die Öffentlichkeit über Missstände an ihren Arbeitsplätzen und wurden zu gejagten Heldinnen. Margrit Zopfi und Esther Wyler sowie Sherron Watkins aus den USA zahlten einen hohen Preis für ihren Mut.

Ein Film von Vera Freitag

Weil sie die Wahrheit über den Missbrauch publik machten, wurden sie als Heldinnen und Verräterinnen gleichzeitig hochgejubelt und verdammt. In persönlichen Gesprächen und Interviews mit Whistleblowerinnen, deren engsten Verbündeten und verschiedenen Experten zeigt «DOK» je einen prominenten Fall aus der Schweiz und den USA.

«Der innere Konflikt war riesig, aber ich musste es tun», sagt Margrit Zopfi im Film. Sie hatte 2007 als Controllerin zusammen mit Esther Wyler den Missbrauch von Sozialhilfegeldern in der Stadt Zürich publik gemacht. Ihre Tat spaltete die Öffentlichkeit und hatte einschneidende persönliche Konsequenzen. Zopfi und Wyler wurden fristlos entlassen und 2011 vom Zürcher Obergericht der Amtsgeheimnisverletzung schuldig gesprochen. Das Bundesgericht bestätigte den Schuldspruch. Auf Grund dieses Falls wurde der rechtliche Schutz von Whistleblowern zu einem politischen Thema in der Schweiz.

Sie trugen zu einem gesellschaftlichen Sinneswandel bei

Sherron Watkins war Chefbuchhalterin des US-Dienstleistungs- und Energiekonzerns Enron. Im Jahr 2001 informierte sie die Konzernführung über Ungereimtheiten in den Bilanzen. Später stellte sich heraus, dass der Konzern systematisch Zahlen gefälscht hatte. Der folgende Enron-Bankrott war einer der grössten Skandale der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte.

Alle drei Frauen verbindet ein starkes Verantwortungsgefühl. Der Film zeigt Whistleblowerinnen in ihrem schwierigen Konflikt zwischen Loyalität und Gerechtigkeitssinn. Der Film beleuchtet ein widersprüchliches Thema unserer Zeit.

Artikel zum Thema