Die Krönung – Schwere Kronen und unbequeme Kutschen

Video «Die Krönung – Schwere Kronen und unbequeme Kutschen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Queen Elizabeth II. plaudert ungewohnt offen über ihre Krönung, wie gefährlich es ist, eine Krone zu tragen und wie schmerzhaft, in einer goldenen Kutsche zu sitzen. Zudem verrät sie, dass ihr damals bei ihrer Krönung in der Westminster Abbey ein Missgeschick passiert ist.

«Die Krönung» erklärt die Rolle und die symbolische Bedeutung der Kronjuwelen in der jahrhundertealten Krönungszeremonie und zeigt diese Kostbarkeiten von erstaunlicher Schönheit mit neuester Technik auf Hochglanz gebracht.
Die aussergewöhnliche Geschichte der St. Edwards Krone, die nach dem englischen Bürgerkrieg zerstört wurde und für die Krönung Karls II. 1661 wiederhergestellt wurde. Sie wurde von Ihrer Majestät nur einmal getragen, in dem Moment, in dem sie gekrönt wurde.

Ihre Majestät die Königin erinnert sich an den Tag, an dem das Gewicht der St. Edwards Krone und die Hoffnungen und Erwartungen einer sich vom Krieg erholenden Nation auf ihren Schultern lagen. Das ganze Land erwartete von seiner 27-jährigen Königin, dass sie das Volk in eine neue Ära führt.

Der Film zeigt dieses weltberühmte Ereignis aus einer neuen Perspektive. Augenzeugen berichten von der Trauzeugin, die in der Abtei fast ohnmächtig wurde und dem zwölfjährigen Chorknaben, der allein singen musste, weil seine Kollegin die Stimme verloren hatte.