Aufzucht in der Wildnis (4/7)

DOK Sonntag

Aufzucht in der Wildnis (4/7)

Ein Pinguinküken hat die Vertreibung aus seinem Nest überlebt und wird nun von den Tierpflegern aufgezogen. Ein erwachsener Pinguin hingegen hatte weniger Glück: Er wurde angegriffen und muss umgehend operiert werden. Weitere Schützlinge in anderen Stationen werden auf ihre Freilassung vorbereitet.

Im South African Marine Rehabilitation and Education Centre haben die Pfleger jeden Tag alle Hände voll zu tun. Dabei entkommt einer mit seinen Fingern nur knapp dem rasiermesserscharfen Schnabel eines Tölpels.

Im Sondela Wildlife Centre wird ein Wüstenluchs – auch Karakal genannt – auf seine Freilassung vorbereitet. Doch er macht es seinen Pflegern gar nicht so leicht. Im Gitta Martula Rehabilitation Wildlife Centre haben zwei Babywarzenschweine bislang leckere, von Menschen gemachte Mahlzeiten genossen. Nun werden sie langsam an die Tatsache gewöhnt, dass es in der Wildnis nicht jeden Tag leckere Äpfel mit Kartoffeln gibt.