Basare der Welt – Teheran

DOK Sonntag

Basare der Welt – Teheran

Im grossen Basar von Teheran gibt es alles. Und was man da nicht findet, das existiert vielleicht gar nicht. Hier hat sich über die Jahrhunderte ein Einkaufsmagnet der besonderen Art entwickelt: eine Stadt in der Stadt, ein Ort mit einer grossen Vergangenheit und einer fesselnden Gegenwart.

Mit knapp zehn Kilometern Länge und über zehntausend Geschäften ist er der grösste überdachte Basar der Welt. Unzählige Händler bieten ihre Waren feil, Tausende von Besuchern kommen jeden Tag zum Einkaufen. Hier gibt es alles. Der Duft der Gewürze und der kulinarischen Köstlichkeiten ziehen über die Verkaufsstände hinweg, vermischen sich mit den Rufen der Karrenschieber, die alle Lasten per Hand durch die engen Gassen ziehen. Ganze Strassenzüge beherbergen Stoffhändler, Goldhändler oder Teppichverkäufer. Auf dem «Grossen Basar» herrscht eine entspannte, geschäftige Atmosphäre, hier schlägt das wirtschaftliche Herz Teherans, hier wird kommuniziert, Politik gemacht und gebetet. Der Film blickt hinter die Kulissen und öffnet ein Fenster in die Welt des Tauschens und Handelns, mit Porträts typischer Basarhändler und ihres Alltags.