Karls Frau hat Alzheimer – Stationen einer Krankheit

DOK Sonntag

  • Sonntag, 21. September 2014, 15:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. September 2014, 15:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. September 2014, 11:55 Uhr, SRF 1

Karl Baumann freut sich darauf, nach der Pensionierung mit seiner Frau Annette das Leben zu geniessen. Doch dann erkrankt Annette Baumann an Alzheimer. Erst mit 64 Jahren bekommt sie ihre Diagnose, die alle Pläne durchkreuzt. Karl ist klar, dass seine Frau immer mehr Betreuung brauchen wird.

Er traut sich zu, diese Aufgabe zu meistern, unterstützt durch seine Familie und Bekannte. Annette soll weiterhin zu Hause wohnen können. Mit Geduld und Gespür sorgt der Ehemann für seine Frau. Er bezieht sie in seinen Alltag mit ein, soweit es ihre schwindenden Fähigkeiten erlauben. Annettes Kurz- und Langzeitgedächtnis gehen weitgehend verloren. Ihr Sprachschatz schwindet ebenso wie das Einfühlungsvermögen in andere Menschen.

Reporterin Martina Lichtsteiner begleitete das Ehepaar Baumann fast drei Jahre lang. Sie erzählt die Geschichte eines Mannes, der immer wieder erkennen muss, dass seine Belastbarkeit Grenzen hat.