Vamizi – Heimat der Korallen

DOK Sonntag

Video «Vamizi – Heimat der Korallen» abspielen
Video noch 1 Tag verfügbar Video noch 25 Tage verfügbar Video noch 1 Stunde verfügbar Video noch 612 Stunden verfügbar Video nicht mehr verfügbar

Die Insel Vamizi ist Teil des Quirimbas-Archipels und liegt im Indischen Ozean vor der Küste Mosambiks. Sie gilt als Paradies der Artenvielfalt. Ihre traumhaft schönen Korallenriffe zählen zu den ältesten und besterhaltenen der Welt, sind aber aktuell existenziell bedroht.

Ein Grossteil der zu Mosambik gehörenden Insel Vamizi wird durch verschiedene Naturschutzprojekte zum Erhalt von Flora und Fauna geschützt. Die Schutzzone ist umgeben von Korallenriffen und gilt als Paradies der Artenvielfalt und als ein wichtiger Ort zur Vermehrung, zum Laichen oder zur Geburt von Hunderten von Fischen und Meeressäugern. Auf Vamizi gibt es mehr als 180 verschiedene Korallenarten, die bisher durch die Strömungen isoliert und vor Zerstörung geschützt waren.

Dennoch sind die Korallenriffe auch hier wie überall auf der Welt in ihrer Existenz bedroht. Aufgrund der Überfischung, Umweltverschmutzung und des Klimawandels ist fast ein Drittel von ihnen vom Aussterben bedroht. Ein internationales Forscherteam sucht zusammen mit lokalen Fischern auf Vamizi nach der besten Lösung, dieses Paradies der Artenvielfalt zu erhalten, insbesondere, da in den vergangenen Jahren ein riesiges Erdgasvorkommen entdeckt wurde, welches das Land von Milliarden von Franken für die nächsten Jahrzehnte träumen lässt. Aber die Korallenriffe von Vamizi und seiner Nachbarinseln stehen den Tiefseebohrungen im Weg.