Unser blauer Planet – Der Kampf um die Zukunft (7/7)

Unser blauer Planet

Video «Unser blauer Planet – Der Kampf um die Zukunft (7/7)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Durch «Unser blauer Planet II» wurden Teile der Ozeane erforscht, die nie zuvor ein Mensch je zu Gesicht bekommen hat, es wurden aussergewöhnliche Tiere entdeckt und neue Erkenntnisse gewonnen über das Leben zwischen den Wellen. Die Auswirkungen menschlichen Lebens werden hier sehr deutlich spürbar.

Unwissentlich füttern Albatrosse ihre Jungen mit Plastik, Delfinmütter schaden ihren neugeborenen Kälbern mit ihrer von Schadstoffen verseuchten Milch. Und der von Menschen verursachte Lärm übertönt sogar die natürlichen Geräusche, die Tiere zur Kommunikation nutzen. Viele Lebewesen kämpfen um ihr Überleben.

Trotz dieser fatalen Auswirkungen enthält dieser Film auch eine tröstliche Nachricht, die Hoffnung macht.
Vor 50 Jahren war der norwegische frühjahrslaichende Hering fast ausgestorben. Heute liefern die regenerierten Bestände eins der grössten Ozeanschauspiele, wenn Hunderte Buckelwale und Orcas sich zum Festmahl treffen.

Auf den Galapagosinseln widmet ein Wissenschaftler den grössten Teil seiner Lebenszeit der Erhaltung des grössten Fischs überhaupt: dem Walhai. In der Karibik setzt sich eine Gemeinschaft für die Rettung der riesigen Lederschildkröten ein, indem sie Tiere und deren Gelege schützen, die ihnen früher als Nahrung dienten.

Manche Veränderungen werden jedoch nach einem globalen Einsatz verlangen. Die Erwärmung der Meere bedroht grossflächige Korallenriffe, und das Ansteigen des Meeresspiegels könnte sich auf das Leben von Hunderten von Millionen von Menschen auswirken.