«2 x Weihnachten»: Zwei Frauen im Lohngespräch

4000.- Franken brutto fordern die Gewerkschaften als Mindestlohn. Was bedeutet es für ein kleines Unternehmen, wenn die Löhne auf das geforderte Niveau anstiegen? Was für jene Arbeitnehmer, die heute auf keine 4000.- Franken kommen?

Zwei Frauen treffen sich zum Lohngespräch. Zwei Frauen, die hart arbeiten. Zwei Frauen, zwei verschiedene Haltungen.

  • Sabine Szabo, gelernte Innendekorateurin, heute Gastromitarbeiterin, Mitglied UNIA
  • Sylivia Flückiger-Bäni, gelernte Kauffrau, heute Unternehmerin, SVP-Nationalrätin

Autor/in: Christine Hubacher