«Affentheater» im Bundeshaus: Wie weiter?

Die einen sprechen von einem «Affentheater», die anderen von einem ganz normalen politischen Prozess. Fakt ist: Die Bundesratswahlen und die Departementsverteilung gaben viel zu reden. Es bleiben Sieger und Verlierer, Gekränkte, Eingeschnappte, Angeklagte und Kläger. Was lernt man nun daraus?

Bildlegende: Montage SR DRS

Soll der Bundesrat in Zukunft direkt vom Volk gewählt werden? Soll man Bundesratssitze öffentlich ausschreiben wie Jobs in der Privatwirtschaft? Was bedeutet eine Frauenmehrheit im Bundesrat? Und welchen Einfluss hat das Geschehene auf das zukünftige Wahlverhalten der Bürger?

Meinungen, Einschätzungen und Prognosen von politinteressierten Bürgerinnen und Bürgern und vom Politikwissenschafter Georg Lutz vom Forschungszentrum Sozialwissenschaften (FORS) in Lausanne.

Ihre Meinung zum «Affentheater» im Bundeshaus

Moderation: Regula Sager, Redaktion: Christine Schulthess