Alt werden und sterben hinter Gittern

Gefangene im AHV-Alter sind in den Schweizer Strafvollzugsanstalten immer häufiger anzutreffen. Doch was passiert mit ihnen, wenn sie sterbenskrank werden? Der «Doppelpunkt» auf den Spuren einer Frage, die je länger, je wichtiger wird.

Rollstuhl im Gefängnis.
Bildlegende: Pflege im Gefängnis: Immer mehr Insassen werden hinter Gittern alt. zvg

Viele Schwerverbrecher haben in der Schweiz wenig Chancen, das Gefängnis je wieder zu verlassen. Die Gesellschaft will für immer vor ihnen geschützt werden. Die Praxis der Gerichte und der Vollzugsbehörden hat sich seit dem Mordfall Zollikerberg verschärft.


Dies hat Folgen für die Schweizer Gefängnisse: Immer mehr Insassen werden hinter Gittern alt, leiden an Altersbeschwerden und Krankheiten und werden im Strafvollzug sterben. Auf diese Situation ist der Schweizer Strafvollzug noch wenig vorbereitet.


Die Sendung «Doppelpunkt» blickt hinter die Gefängnismauern und spricht mit Betroffenen.

Video «Aargauer Zentralgefängnis in Lenzburg eröffnet» abspielen

Aargauer Zentralgefängnis in Lenzburg eröffnet

5:54 min, aus Schweiz aktuell vom 29.4.2011

Redaktion: Rebekka Haefeli