Anti-Aging-Medizin: Möglichkeiten und Grenzen

Viele Menschen leiden unter ihrem Älterwerden.  «Anti-Aging» liegt im Trend, und es gibt immer mehr Möglichkeiten, der biologischen Uhr ein Schnippchen zu schlagen.

Der Möglichkeiten gibt es viele: gesunde Ernährung, möglichst viel Bewegung, aber auch extremere Massnahmen wie Falten wegspritzen oder Fett absaugen.

Nur: Was sind die Konsequenzen, wenn der Alterungsprozess durch die Anti-Aging-Medizin verlangsamt wird? Muss man das Alter nicht einfach als einen Teil des Lebens akzeptieren? Und: Kann man das Glück auch im Alter finden?

Im Doppelpunkt Forum diskutieren Cédric George, plastischer Chirurg und Leiter der Klinik Pyramide am See in Zürich, die Aerztin Claudine Landolt vom Ganzheitlichen Anti-Aging-Zentrum in Basel und Judith Giovannelli-Blocher, Autorin des Buchs «Das Glück der späten Jahre».

Interessierte können ihre Fragen und Meinungen zum Thema im Vorfeld und während der Sendung auf doppelpunkt@drs1.ch mitteilen.

Moderation: Anita Richner, Redaktion: Anita Richner