Atomausstieg konkret

Schafft die Schweiz den Atomausstieg? Der Bundesrat will ab 2035 auf Strom aus AKW verzichten. Der Bundesrat handle unreflektiert, monieren Kritiker. Der Schweiz drohe ein Stromengpass mit fatalen Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft.

«Doppelpunkt» rechnet das Ausstiegs-Szenario des Bundesrats nach. Energie-Experten erklären, wie viel Strom sich durch den geplanten Einsatz effizienterer Geräte tatsächlich sparen lässt und wie gross die tatsächlichen Potenziale der erneuerbaren Energien sind. Und: Lässt sich der geplante Bau von Gaskraftwerken klimapolitisch verantworten?

Einig sind sich die Experten, dass der Ausstieg aus der Atomenergie eine tiefgreifende Energiewende bedeutet. Soll diese gelingen, ist als Grundvoraussetzung ein gemeinsamer politischer Wille unabdingbar. In der Herbstsession steht der Atomausstieg im Ständerat zur Debatte.

Autor/in: Felix Münger