Das Garten-Labyrinth in der Grossstadt

Der kleine Garten liegt mitten im berüchtigten Zürcher Langstrassenquartier. Seine Wege winden sich in der Form eines antiken Labyrinthes. Er steht immer für alle Leute offen.

Vor zwanzig Jahren haben ein paar Frauen diesen Labyrinth-Garten als öffentliches Kulturprojekt angelegt. Seither hegen und pflegen sie ihn ehrenamtlich.

Weshalb grünt und blüht ein Garten ohne Zaun mitten im Ausländerquartier? Weshalb werden die gutbürgerlichen Hobby-Gärtnerinnen von den randständigen Menschen respektiert? Und welchen Einfluss hat die Labyrinth-Form auf das friedliche Zusammenleben im Quartier?

 

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler