Gesellschaft ohne Werte?

Früher war alles anders. Der Pfarrer und der Lehrer waren eine Instanz in jedem Dorf. Sie sagten, was recht und richtig ist. Und heute?

Gemeinsame Grundwerte wie Glaubwürdigkeit und Verantwortung scheinen wegzubrechen, obwohl sie dringend nötig wären, damit eine Gesellschaft funktioniert.

Doch wer soll sie vermitteln? Die Pfarrer predigen bald vor leeren Kirchenbänken, und viele Eltern nehmen ihre Erziehungsverantwortung ungenügend wahr. Was ist zu tun?

Im «Doppelpunkt» diskutieren der Soziologe und Publizist Peter Gross, der reformierte Pfarrer Alfred Aeppli und der Bildungspolitiker Gerhard Pfister.

Autor/in: Anita Richner