Heinrich Heller: Flieger im Zweiten Weltkrieg

8'000 Flugstunden und 46'000 Landungen stehen im Flugbuch von Heinrich Heller. Viele davon hat er als Militärpilot während dem Zweiten Weltkrieg absolviert. Im «Doppelpunkt» erinnert sich der 91-Jährige an diese Zeit, die ihn als Flieger geprägt hat.

Die Luftfahrt hat vor allem in der Zeit des Zweiten Weltkriegs eine unvorstellbare Entwicklung genommen und die Zeitgeschichte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entscheidend beeinflusst.

Heinrich Heller hat diese Zeit als aktiver Militärpilot nicht nur miterlebt, sondern war wesentlich auch an den Ereignissen am Schweizer Himmel mitbeteiligt: Ereignissen, die schnell auch eine politische Dimension erhielten.

Im «Doppelpunkt» erzählt Heinrich Heller von manchen gefährlichen und ungewissen Momenten in der Luft. Und der Militärhistoriker Hans-Rudolf Fuhrer kommentiert die Ereignisse, in denen Heller Akteur und Zeitzeuge war.

Autor/in: Georg Auf der Maur, Moderation: Reto Scherrer