Im Rollstuhl um die Welt: Wie Marcel zurück ins Leben fand

Am 15. September 1989 verändert sich Marcel Stalders Leben für immer: Im Turnverein probiert er den doppelten Salto - und landet auf dem Kopf. Seither ist er Tetraplegiker.

Bildlegende: zvg

Die ersten Jahre ist er im Loch, mag nicht mehr Leben. Doch dann kämpft sich Marcel Meter für Meter zurück ins Leben - bereist die Welt, bloggt und schreibt Bücher. 

Woher nimmt er die Kraft dazu? Er sei halt einfach so, meint der 51-Jährige. Das nenne sich Resilienz und sei lernbar, sagt die Psychologin.

Moderation: Monika Erni, Redaktion: Reena Thelly