Killerpillen: Gefälschte Medikamente

Medikamente, die töten: Eine Studie in Tanzania deckte auf, dass fast 40 Prozent der getesteten Antimalaria-Tabletten zu wenig Wirkstoff enthalten. Für betroffene Patienten - häufig die Ärmsten der Armen - kann dies tödliche Folgen haben.

Weltweit sind bisher Hunderte von Menschen an den Folgen eines Hustensirups gestorben, der ein Antifrostmittel enthielt. Impfampullen, die nur Wasser enthalten, Verhütungspillen mit Mehl, Antiaidsmedikamente ohne Wirkstoffe... Gefälscht wird fast alles.

Medikamentenfälschungen werden heute vom organisierten Verbrechen in grossem Stil betrieben. Es ist ein Milliardengeschäft. Wieviele Opfer es fordert, darüber gibt es lediglich Vermutungen.

Wer fälscht und wie arbeiten Fälscher? Wer sind die Opfer? Was wird weltweit gegen Fälscher unternommen?

In der Dokumentarsendung von Peter Jaeggi kommen zu Wort: der Leiter der Fälscher-Task Force der Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf, ein ehemaliger FBI-Agent und Fälscherjäger in New York, ein Vertreter der Schweizer Pharmaindustrie, die Geschäftsleiterin von Swissmedic, der Direktor des Schweizerischen Tropeninstitutes STI und ein Wissenschaftler der ETH Zürich.

Autor/in: Peter Jaeggi