Ochsenbein - Erfinder der heutigen Schweiz

Die Schweizer Bundesverfassung von 1848 ist ein Geniestreich. Ulrich Ochsenbein leitet das Erfindergremium. Er ist Mitglied der ersten Bundesratsequipe und er ist der erste Bundesrat, der abgewählt wird.

Ulrich Ochsenbein (1811-1890).
Bildlegende: Ulrich Ochsenbein (1811-1890). wikipedia

Der «Doppelpunkt» zeichnet seinen Weg nach durch Nidau. Dort ist Ochsenbein aufgewachsen als Sohn eines Rosshändlers, dort arbeitete er als innovativer Anwalt und radikaler Lokalpolitiker. Von Nidau aus zog er als Anführer in Freischarenzüge und in den Sonderbundskrieg.

In Bern erlebte er als Regierungsrat und Mitglied des ersten Bundesrates den Höhepunkt seiner Karriere. Bern war aber auch der Schauplatz politischer Intrigen und seiner schmerzlichsten Niederlage im Kampf gegen Zentralismus und Nationalismus.

Er verdingte sich als General nach Frankreich und beschloss sein Leben als Gutsbesitzer wiederum in seiner Heimatstadt Nidau. Der wohl aussergewöhnlichste Bundesrat, den die Schweiz je hatte, wäre dieses Jahr 200 Jahre alt geworden.

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler