Schlemmen wie auf der Titanic

Auf der Titanic kochte die beste Küchenmannschaft des legendären Hotel Ritz. Die Passagiere der ersten Klasse hatten die Wahl zwischen Meeresfrüchten und Fischen, Rindsfilet und Geflügel, frischem Spargel, Erbsen, Früchten und Desserts.

In diesem Speisesaal vom Restaurant Bahnhof in Aarberg wird das «letzte Dinner der Titanic» serviert.
Bildlegende: In diesem Speisesaal vom Restaurant Bahnhof in Aarberg wird das «letzte Dinner der Titanic» serviert. zvg

Das Restaurant Bahnhof in Aarberg lässt diese «Haute Cuisine» wieder aufleben und serviert das letzte Dinner auf der Titanic. Nachdenklich stimmt dabei nicht nur das tragische Ende der Menschen auf dem Luxusliner. Bedenklich ist auch der Blick auf unsere heutigen Konsumgewohnheiten.

Vor hundert Jahren konnten sich nur wenige Millionäre solche Essen leisten. Heute können fast alle Leute in der Schweiz täglich Fisch und Fleisch konsumieren. Frische Früchte und Gemüse sind ganzjährig erhältlich.

Die Folgen für das Klima und die Artenvielfalt werden aber immer deutlicher. Doch noch ist Zeit, den Kurs zu ändern.

 

Redaktion: Anne-Käthi Zweidler